Das Ticket zur Meisterprüfung

23. Februar 2019

Spaichingen IV    -   Schramberg II                  4,0 : 2,0

 

Nach diesem Spieltag ist der Aufstieg in die B-Klasse praktisch perfekt, doch der Meistertitel bleibt wohl bis zum Schluss umkämpft.

Kein Spiel für schwache Nerven. Wenn es eines Beweises bedurft hätte, dass auch in der C-Klasse niveauvolles Schach gespielt wird, bei dieser Begegnung von Spaichingens Vierter gegen die Zweite von Schramberg wurde er samt Spannung pur geliefert.

Gab es zuletzt auch hohe Siege, weil einzelne Mannschaften der C-Klasse mit vielen Anfängern spielen, an diesem Spieltag war keines der Spiele leicht zu gewinnen. 

Gut also für den Schachring Spaichingen, dass Peter Hardt wieder im Lande ist und am Spitzenbrett zur Verfügung stand, auch wenn er gegen den jungen Herrn aus Schramberg einen schweren Stand hatte und am Ende verlor.

Amias Binisan hatte sich im Kampf um einen frühen Figurengewinn verzockt. Plötzlich fehlte ihm nicht nur ein Läufer, sondern auch sein König stand blank in der Ecke.

Dank "Caisas Hilfe" blieb es bei diesen beiden Niederlagen.

Roland Grimm kam mit einem Bauernnachteil, aber einer fast idealen Struktur aus der Eröffnung. Zentrale Türme und starke Läufer mit offenen Linien gaben ihm die volle Initiative und so baute er seinen Vorteil kontinuierlich aus, bis sein Kontrahent keine Figuren mehr am Brett hatte.

Im weiteren Verlauf  spielten auch Felix Schmidt, Patrick Saar und Eve Maurer sehr konzentrierte Partien und sie alle erspielten sich Zug um Zug Vorteile, die am Ende nicht nur den Einzelsieg am Brett, sondern auch den Mannschaftssieg insgesamt bedeuteten.

Am nächsten Spieltag  im März ist Spaichingen spielfrei. Anfang April ist ein Spiel beim punktlosen Tabellenletzten und im Mai steigt  als Meisterprüfung das große Finale gegen Albstadt. 

 

Auf Meisterkurs

02. Februar 2019

Dornstetten-Pfalzgrafenweiler IV  -   Spaichingen IV         1,0 : 5,0

Die jungen Wilden aus der vierten Mannschaft peilen die Meisterschaft an.

Schade, dass Roland Grimm nach der langen Anfahrt nach Dornstetten keinen Gegner vorfand, da der Gastgeber das erste Brett freiließ. So startete das Team mit einem kampflosen Punkt. In den flott gespielten Partien gab es keine Punkteteilungen. Amias Binisan, Felix Schmidt, Patrick Saar und Sebastian Pfau gewannen mühelos. Alleine Vereinsnovize Guido Merk hatte diesmal das Nachsehen.

Und noch ein Hammersieg

15. Dezember 2018

Spaichingen IV    -   Tuttlingen IV                          6,0 : 0,0

Auch die Donautäler Nachwuchsriege konnte problemlos geschlagen werden.

Über die Weihnachtszeit darf man sich gerne auf den Lorbeeren platzieren, aber ab Lichtmess (02. Februar) heißt es "höchschde Konzentration": Die Spiele gegen den Zweiten, Dritten und Vierten der derzeitigen Tabelle stehen noch aus.

Volle Punkte fuhren ein: Roland Grimm, Amias Binisan, Felix Schmidt, Eve Maurer, Guido Merk und Lars Wendel.

Kantersieg zur Vorweihnachtszeit

1. Dezember 2018

SR Heuberg-Gosheim IV   -   Spaichingen IV                          0,0 : 6,0

Der Vergleich der Nachwuchsmannschaften der beiden Schachringe verlief sehr ungleich.

Mit 6 : 0 überrollte unser Team die noch jüngeren Nachwuchsspieler vom Heuberg. Volle Punkte  für Roland Grimm, Amias Binisan, Felix Schmidt, Patrick Saar, Eve Maurer und Sebastian Pfau.

Der Platz an der Sonne

17. November 2018

SC Bisingen V - SR Spaichingen IV  2,0 : 4,0

Yvonne Hapkes Bisinger Kaderschmide trrug an Brett 1 einen nicht anwesenden Strohmann ins Partieformular ein, sodass Roland Grimm das Spitzenbrett kampflos gewann. Amias Binisan, Patrick Saar und Marco Städele gewannen gegen real existierende Bisinger Jugendspieler.

Spaichingen bleibt somit dank seiner Brettpunktzahl am Platz an der Sonne. Zu den Begegnungen mit den drei direkten Verfolgern kommt es erst im nächsten Jahr.

Alle Trümpfe stechen

3. November 2018

SC Rangendingden III  -   Spaichingen IV  0,5 : 5,5

Spaichingens Nachwuchsteam zieht alle Trümpfe. Routinier Karl-Peter Hardt fährt am Spitzenbrett ein Remis ein und alle anderen Spaichinger holen den vollen Punkt:

Marie-Eve Maurer, Patrick Saar, Amias Binisan, Roland Grimm - ihre Namen sind keine Überraschung. Lars Wendel ist der homo novus aus der Spaichinger Jugendabteilung, der sein erstes DWZ-gewertetes Punktspiel absolvierte und gleich gewann.

Glückwunsch an das ganze Team!

Die Vierte gewinnt einen Punkt und verliert auch einen

06. Oktober 2018

SR Spaichingen IV - SV Balingen VII          3,0 : 3,0

Chancenlos für Roland Grimm und Karl-Peter Hardt an den Spitzenbrettern, ein ausgeglichenes Spiel von Amias Binisan und Felix Schmidt an den Mittelbrettern, Überlegenheit von Marie-Eve Maurer und Sebastian Pfau an den hinteren Brettern - so lässt sich das Remis gegen Balingen 7 zusammenfassen.

Im Vergleich zu vielen anderen Mannschaften ist unsere Vierte relativ homogen aufgestellt, wir werden in dieser Saison noch viele gute Nachrichten von ihr vermelden können. Die derzeitige Tabellenführung ist allerdings nur eine Momentaufnahme, von der man sich nicht zu früh zu viel versprechen sollte.

Schaulaufen zum Saisonauftakt

15. September 2018

 

SF Geislingen III - SR Spaichingen IV  1,0 : 5,0

Der Schachsommer ist vorbei, ab jetzt werden wieder Mannschaftskämpfe ausgetragen.

Unsere vierte Mannschaft startete mit einem stets ungefährdeten Sieg in Geislingen.

Routinier Karl-Peter Hardt ließ sich in einem ausgeglichenen Spiel am Spitzenbrett überraschen, so dass der Gastgeber auch zu einem Brettpunkt kam. Aber ab Brett 2 waren die Youngster des Schachrings haushoch überlegen und so konnten Roland Grimm, Amias Binisan, Felix Schmidt, Patrick Saar und Sebastian Pfau durch jeweils gewonnene Spiele den Gesamtsieg eintüten.

Herzlichen Glückwunsch an das Team um den neuen Mannschaftsführer Patrick Saar.