Knobelecke

Unser Spielleiter Dr. Axel Birkholz stellt uns Monat für Monat eine Schachaufgabe des Monats.

 

Aufgabe des Monats September 2020

Plakett (2450) - Anand (2420)

London 1986

Wie hält Schwarz das Remis?


Aufgabe des Monats August 2020

Vladimir Kramnik – Viswanathan Anand

20.10.2008 WM-Match in Bonn 5. Runde

 

Auch der langjährige Schachweltmeister Viswanathan Anand vom Seriensieger SC

Baden-Oos war einer der Leidtragenden der Corona-bedingten Spielunterbrechung in der Schach-Bundesliga:

Nachdem er am 23.2.2020 noch im Spiel gegen Werder Bremen zum Einsatz gekommen war, wollte er die kurze Pause bis zum nächsten Spiel am 14.3.2020 nutzen und zu Trainigszwecken gleich in Deutschland bleiben. Dies wird er jedoch bald bedauert haben, denn nachdem die Bundesliga Anfang März auf unbefristete Zeit unterbrochen wurde, wurden darüber hinaus fast alle Flugverbindungen gestrichen, so dass er nicht nach Indien zurückfliegen konnte.

Zum Glück besitzt er in Bad Soden eine eigene Wohnung, so dass der unfreiwillige Zwangs-Aufenthalt in Deutschland ein wenig abgemildert wurde. Ob er inzwischen wieder nach Indien zurückgekehrt ist, ist mir natürlich nicht bekannt. Eine der herausragendsten Leistungen seiner Karriere war sicher der WM-Kampf gegen Vladimir Kramnik 2008 in Bonn. In der 5. Runde geschah folgendes:

1. d4 d5 2. c4 c6 3. Sf3 Sf6 4. Sc3 e6 5. e3 Sbd7 6. Ld3 dc 7. Lxc4 b5 8. Ld3 a6 9. e4 c5

10. e5 cd 11. Sxb5 ab 12. ef gf 13. O-O Db6 14. De2 Lb7 15. Lxb5 Tg8 16. Lf4 Ld6 17. Lg3

f5 18. Tfc1 f4 19. Lh4 Le7 20. a4 Lxh4 21. Sxh4 Ke7 22. Ta3 Tac8 23. Txc8 Txc8 24. Ta1

Dc5 25. Dg4 De5 26. Sf3 Df6 27. Te1 Tc5 28. b4 Tc3 29. Sxd4?? Dxd4 30. Td1 Sf6 31.

Txd4 Sxg4 32. Td7+ Kf6 33. Txb7

 

Nach diese ziemlich forcierten Abwicklung schätzte Kramnik die Stellung als klar besser

für Weiß ein. Die beiden Freibauern am Damenflügel würden die Partie schon zu weißem

Gunsten entscheiden. Dies stimmt sicherlich, wenn, ja wenn, Schwarz nichts Konkretes

hätte,  . . .


Aufgabe des Monats Juli 2020

Die Rache des Matscharelli

Nachdem Matscharelli noch 4 Wochen vorher gegen DocAxelB Lehrgeld zahlen musste, konnte er sich diesmal rächen:

 

Matscharelli – DocAxelB

Schwarz hatte vorher einige gute Möglichkeiten ausgelassen und stand jetzt schon sehr passiv, während alle weißen Figuren auf den schwarzen König zielen.

Die Gelegenheit ließ sich Matscharelli natürlich nicht entgehen und spielte

ein charakteristisches Opfer. In diesem Falle war es jedoch besonders stark, denn Weiß bekommt sein geopfertes Material auf jeden Fall mit Zinseszinsen zurück!


Aufgabe des Monats Juni 2020

Beim Lichess-Schnellschachturnier in der Arena des SR Spaichingen am Di, 21.4.2020 kam es zum legendären Duell zwischen dem bei Blitzturnieren aller Art als zuverlässiger Punktelieferant allseits beliebten DocAxelB und dem in Internetkreisen gefürchteten Nachwuchsstar Matscharelli.

DocAxelB hatte gerade einen schwarzen Läufer auf f4 geschlagen und Matscharelli hatte die Wahl, mit dem Springer oder mit der Dame zurückzuschlagen. Leider war er wohl einen Moment unaufmerksam und wählte den falschen Zug . . . Was ist wohl der richtige Schlagzug und warum ?


Aufgabe des Monats Mai 2020

Ja es ist wahr! Unser Sigi wurde 60 Jahr . . .

Und bereits seit 40 Jahren trainiert er unermüdlich unsere Jüngsten und sorgt mit seiner

humorvollen Art und Weise immer für eine positive Stimmung am Dienstagabend . . .

Sein Stil auf dem Brett ist dagegen zunächst ruhig und bedächtig, um dann allerdings im Endspiel mit guter Technik den Gegner zu bezwingen.

Ein Beispiel dafür ist seine Partie gegen Norbert Bengsch aus dem Sommerturnier 2016:

(s. Diagramm)

Norbert Bengsch hatte lange Zeit eine interessante und gute Partie gespielt und

hätte das Remis verdient gehabt. Sein letzter Zug Se8-d6 war jedoch ein wenig

unglücklich . . .

Wie konnte Sigi mit Weiß am Zug die Gunst der Stunde nutzen und die Partie mit einem

instruktiven Manöver innerhalb weniger Züge für sich entscheiden?  


Aufgabe des Monats April 2020

Kandidatenturnier 2020 Jekatarinenburg

Nepomnjaschtschi, Ian (RUS) - Wang, Hao (China)

Runde 5, 22.3.2020 

Die ganze Sportwelt steht still . . .

Nur das Kandidatenturnier sollte vom 16. März bis zum 4. April 2020 in der russischen Stadt Jekaterinburg jenseits des Urals stattfinden, um den Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen zu ermitteln. Am 26. März wurde das Turnier dann doch auf unbestimmte Zeit unterbrochen. 

Der Überraschungsmann des ersten Durchgangs war zweifelsohne der Russe Ian Nepomnjaschtschi, der nach 6 Runden bereits einen ganzen Punkt vor dem Rest des Feldes lag. In der 5. Runde spielte er mit Weiß gegen den Chinesen Wang Hao, und nach dem 38. Zug von Schwarz ergab sich diese Stellung, siehe links oben.  


Aufgabe des Monats März 2020

Enis Zuferi (Heilbronn, Elo 2312) – Gabriel Gähwiler (Böblingen, Elo 2407)

 

"Haralds Oberliga Streiflichter" (svw.info) vom 16.02.2020

liefern mit folgender Endspielsituation ein doppeltes Lehrstück:

 

1. Wie gewinnt Weiß am Zug?

2. Wie gewinnt Weiß am Zug nicht?


Aufgabe des Monats Februar 2020

Nachwuchstalent Vincent Keymer.

 1. Bundesliga 2019/20 Runde 4 am 8.12.2019 in Baden-Baden. Deutschlands größtes Nachwuchstalent, der 15-Jährige Vincent Keymer, hat sich mittlerweile auf ELO 2500+ etabliert und spielt in der 1. Bundesliga bei den SF Deizisau im Konzert der ganz Großen mit. In der 4. Runde stand Vincent mit Weiß die gesamte Partie über sehr schlecht und konnte sich nur mit gnädiger Mithilfe des Gegners in dieses Endspiel retten.

Trotz Mehrfigur kann Schwarz nicht mehr gewinnen.

Der Solinger Spieler, Jan Smeets, schaffte es sogar, diese Remisstellung mit Schwarz

noch zu verlieren. Schwarz hat in der Tat nur einen Remis-Zug, der auf den ersten Blick ziemlich verkehrt aussieht. Wie hält Schwarz hier Remis ?


Aufgabe des Monats Januar 2020

Starker oder schwacher Freibauer?

 

Fischer- Di Camillo 1956.

Weiß am Zug. Bobby Fischers Bauer auf der siebten Reihe scheint dem Untergang geweiht zu sein. Aber dem ist nicht so. Er hat einen einzigen vernichtenden Angriffszug parat!

 



Josef Emil Krejcik (1885-1957)

 

"Die Sammlung meiner Turnierpartien ist für mich nichts anderes als ein Diarium psychopathicum, ein Tagebuch meiner geistigen Störungen."

 Bild: youtoube.com