Spickzettel mit Lösungen zu den Rätseln


Oktober 2022

 

November 2022

 

Dezember 2022

 


Juli 2022

 

Warum haut die Dame nicht einfach den Turm raus? 

Es wäre eine erzwungenes 

MATT in ACHT 

1. . . . Dxb7

2. Td8+ Txd8

3. Da2+ Lc4

4. Dxc4+ Kh8

5. Sf7+ Kg8

6. Sh6+ Kh8

7. Dg8+ Txg8

8. Sf7#

August 2022

 

 1.Dd6 [1.e8D+ Der wohl offensichtlichste Zug ist falsch, denn dann wird es nur ein Matt in 4 1...Kf6 21 2.Dee7+ 0 Kg6 0 3.Dg4+ 0 Kh6 0 4.Deh4#0]

1...Ke8 [1...Kg7 2.e8D Kh7 3.Ddg6# dasselbe passiert auch nach 1. ... g8]

2.De5 Kd7 [2...Kf7 3.e8D#]

3.e8D#

1–0

September 2022

 

Der Bauer auf h2 ist der Verräter! Nach 13. Dxf3 konnte er den weißen König unbeobachtet eliminieren. Der Verrat wurde erst nach 17. Ld2 von dem Turm bemerkt. Da der Bauer ja heimlich schwarz ist, zieht/schlägt er auch in dieselbe Richtung wie ein schwarzer Bauer.


April 2022

 

1...Kd5 2.Kb4 1:09 (2.b4 f5 und Weiß kommt nicht ins Quadrat) 2...Kd4 0 3.Ka3 1 f5 2 4.Kb2 1 f4 1 5.Kc2 0 Ke3 0 6.Kd1 0 Kf2 0 7.b4 0 f3 0 8.Kd2 0 Kg2 9.b5 f2 und Schwarz gewinnt

Mai 2022

 

Aufgabe: Weiß am Zug gewinnt

 

1.Ke7 [Schwarz hat hier 2 mögliche Versuche die Partie Remis zu halten.]

 

1...c4 [1...Kc4 2.Kxd7 Kxd5

(2...Kxc3 3.Kxc7)

3.Kc8

(3.Kxc7 verschenkt den Sieg 3...c4 4.Kb7 Kd6 5.Kxa7 Kc7=)

3...Kd6 4.Kb8 c6 5.Kxa7 Kc7 6.c4 Und schwarz verliert aufgrund des Zugzwangs 6...Kc8 7.Kb6+–]

 

 

2.Kd8 [2.Kxd7? Kc5 3.Kc8 c6 ist erzwungen

(3...Kxd5 4.Kb8 Kc6 5.Kxa7 und der schwarze Bauer blockiert das Feld c7, das der schwarze König benötigt, um Remis zu halten)

 4.dxc6 

Juni 2022

 

1.e4 e6

2. Lb5 Ke7

3. Lxd7 c6

4. Le8 Kxe8


Januar 2022

 

Weiß ist am Zug und kann ein Matt in neun Zügen forcieren.

1.Th8+ [Der erste Zug ist ziemlich logisch. ]

1...Kg1 2.Th1+!! [2.a8D??= Dieser Zug sieht auf den ersten Blick richtig aus, da der Sinn von 1. h8 ja auch war, dem Bauern Platz zu machen. Jedoch ist der Zug ein grober Fehler, da schwarz nun mit der Dame ein Dauerschach hat und die Partie ist remis  2...Dd3+ 3.Kf4 0 Dd2+ 1 4.Ke4 0 Dg2+ 0 5.Kf4 0 Dd2+=1]

2...Kxh1 3.a8D 

Weiß ist am Zug und kann ein Matt in neun Zügen forcieren.

1.Th8+ [Der erste Zug ist ziemlich logisch. ]

1...Kg1 2.Th1+!! [2.a8D??= Dieser Zug sieht auf den ersten Blick richtig aus, da der Sinn von 1. h8 ja auch war, dem Bauern Platz zu machen. Jedoch ist der Zug ein grober Fehler, da schwarz nun mit der Dame ein Dauerschach hat und die Partie ist remis  2...Dd3+ 3.Kf4 0 Dd2+ 1 4.Ke4 0 Dg2+ 0 5.Kf4 0 Dd2+=1]

2...Kxh1 3.a8D 

Jetzt droht Weiß mit dem Abzugschach 4. f2 oder 4.g3 gefolgt von g2#. Schwarz hat nur zwei Möglichkeiten das zu verhindern. Das Matt verhindert er trotzdem nicht]

3...Kg1

[3...Dd3+ 4.Kf2+ Df3+ 5.Dxf3+ 0 Kh2 0 6.Dg2#0; 3...Df7+ 4.Kg3+ Df3+ 5.Dxf3+ 0 Kg1 0 6.Dg2#0; 3...Dh4 0 4.Da1+ 0 Kh2 0 5.Db2+ 0 Kh3 0 6.Dg2#0]

4.Da7+ Kh1

5.Dh7+ Kg1

6.Dg6+ Dg4+

7.Dxg4+ Kf1

8.Dg2+ Ke1

9.De2#

Februar 2022

 

Wenn der Weiße Spieler ,der am Zug ist in dieser Stellung gewinnen möchte muss er ein Matt forcieren Schwarz besitzt nicht nur einen hohen Materialvorteil von fünf Bauern, sondern droht zusätzlich mit 1. ... h2#. Wenn Weiß aber hier richtig spielt, kann er den Schwarzen in vier Zügen Matt setzen. So einfach das klingt ist es aber nicht, da die offensichtlichen Lösungen nur zum Dauerschach führen.

1.Df7+ [1.Df5+ 0 Kh6 0 2.Txf6+ verliert wegen 2...g6 und Weiß verliert wegen dem deutlichen Materialvorteil von Schwarz (auf keinen Fall: 2...gxf6?? 3.Dxf6+ 2 Kh5 0 4.g4#)] ;

Die vermutlich offensichtlichste Antwort [1.Dg4+ Kh6 2.Dh4+ und Weiß hat nicht mehr als ein Dauerschach 2...Kg6 3.De4+ Kf7 4.Dd5+ Kg6 5.De4+=]

1...Kh6 [1...Kg5 2.Dxg7+ Kf5 3.Dg4#; 1...g6 2.Dxh7+ Kg5 3.Dh4+ Kf5 4.Dg4#]

2.Kg4!! Schwarz hat kein Schach und kann das Matt nicht verhindern

[2.Txf6+?? g6 hält Remis 3.Df8+ 12 Kg5 1 4.Tf5+ 0 gxf5 0 5.Dg7+ 1 Kh5 0 6.Dxh7+ 0 Kg5 0 7.Dg7+=0]

2...Th2 [2...g6 3.Df8#]

3.Txf6+ gxf6 [3...g6 4.Df8#]

4.Dxf6#

März 2022

 

1.Kxe1 [1.h4?? verliert offensichtlich 1...Sg2 2.Kxg2 e1D+ 3.Kh3 De3#]

1...Da1 [Schwarz ist nun dazu gezwungen die Dame hin und her zu ziehen.]

2.h3 [2.h4?? und die Partie geht Remis aus. 2...Da2 3.h5 Da1 4.h6 Da2 5.h7 Da1 6.h8S Ohne Springer kann es kein Matt geben, Der Springer wird aber den Turm auf b3 schlagen müssen, da b3 das einzige Feld ist, auf dem der Springer Matt setzen kann. Durch das voreilige ziehen des weißen Bauern auf h4, wird die Dame immer auf a2 ziehen, wenn der weiße Springer den Turm angreift. 6...Da2 7.Sf7 Da1 8.Sd8 Da2 9.Se6 Da1 10.Sxc5 Da2 11.Sd7 Da1 12.Se5 Da2 13.Sxc4 Da1 

14.Sa5 Da2 ]

13.Sa5  Da1

14.Sxc4 [Der Bauer auf c4 muss noch eliminiert werden.]

14...Da2 15.Sa5

Da1 [Im Unterschied zu 2. h4 sorgt der Zugzwang der Dame dafür, dass sie die Deckung des Turms aufgeben muss. 0]

16.Sxb3#

1–0



Man lernt im Schach nur durch Fehler. Im Fehler steckt immer etwas Richtiges.“

 

Savielly Xavier Grigoriewitsch Tartakower (1887-1956)