19.05. 2022

 

Bezirksspielleiter Klaus Fuß fasst in einem Schreiben zusammen, wie es mit dem Spielbetrieb weitergeht. Der Download lohnt sich, weil da einiges drinsteckt.

Download
Saison 2022-2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.2 KB

Jahreshauptversammlung 2022

Ehre wem Ehre gebührt: Auf dem Bild findet sich der gewählte Vorstand mit den Geehrten: Stehend v. l.: Schatzmeister Dr Axel Birkholz, Oliver Karg (Mannschaftsführer der ersten Mannschaft, 25 Jahre Mitglied), Jugendleiter Siegfried Eckhardt (50 Jahre Mitglied), Vereinsvorsitzender Christoph Kemmler (50 Jahre Mitglied), Richard Grimm 50 Jahre (Spitzenbrett der ersten Mannschaft, 50 Jahre Mitglied). Knieend v. l.: Jugendspieler Robin Merkle (10 Jahre Mitglied), Vereinsvize und Bezirksjugendleiter Armin Zimmermann.

Freitag, 22.04.2022

Bei der Jahreshauptversammlung 2022 blickten der Vorstand und die Mannschaftsführer auf eine Saison zurück, die wegen pandemiebedingten Unterbrechungen noch nicht zu Ende gespielt ist. Insbesondere bei der ersten und zweiten Mannschaft ist noch völlig unklar, wie die Mannschaften die Saison sportlich beenden werden. Die Tabellen sind gerade noch wenig aussagekräftig, weil die Vereine unterschiedlich viele Spiele auszutragen haben. 

 

Schatzmeister Dr. Birkholz berichtete von einem finanziellen Verlust über etwa 1000 Euro. Zum einen sind die Verbandsabgaben gleich geblieben, zum anderen brachen die Vermietungen des Schachheims pandemiebedingt ein. Da auch in den kommenden Jahren mit steigenden Energiekosten und einer unklaren Vermietungssituation zu rechnen ist, schlug er eine moderate Anhebung der Mitgliedsbeiträge um jeweils 5 €uro vor. Die Mitgliederversammlung folgte diesem Antrag. Aktive Mitglieder bezahlen künftig 65€, Studierende Erwachsene 40 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren 30€. Der Beitrag passiver Mitglieder und Gönner bleibt bei 25€.

 

Jugendleiter Siegfried Eckhardt berichtete stolz, dass der Schachring trotz der coronabedingter Unterbrechungen Zulauf an Kindern und Jugendlichen erfährt. Linus Vogel (U8) und Alicija Madurska (U12w) schafften es bei den Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften jeweils unter die Top 10 des Landes.

 

Für den Sommer sind folgende Veranstaltungen anvisiert:

  • 3. Juli: Spaichinger Jugendturnier für die Jugendspieler aus dem Kreis
  • Teilnahme am Stadtfest „Primtalsommer“ am 16. und 17. Juli auf dem Marktplatz
  • Kinderferienprogramm zum Beginn der Sommerferien
  • Rudolf-Hengstler-Turnier am 4.9. in der Rupert-Mayer-Schule

Bezirksblitzmeisterschaft

23. Januar 2022

 

Das Spaichinger Schachheim bot die Kulisse der Bezirksblitzmeisterschaft, an der 21 Teilnehmer teilnahmen. Bezirksspielleiter Klaus Fuß hat dieses Turnier erneut gewonnen und nicht nur mit Kevin Narr und Kurt Sulzbacher, die ihn aufs Treppchen begleiteten, hatte er knackige Gegner. Nach dem vermehrten Onlineblitzen während den letzten zwei Jahren, war für die Teilnehmer gerade das Spiel am Brett wieder eine Umstellung: Live gibt es natürlich kein Beserken und Premoven und ja, die Uhr musste selbst gedrückt werden und Figuren konnten umfliegen. Selbstverständlichkeiten, die in den letzten beiden Jahren in den Hintergrund rückten.

Ein brennender Neujahrsgruß

01. Jänner 2022

Silke Kemmler alias Hexe Raija hat uns fürs neue Jahr kräftig eingeheizt. Hoffentlich hat sie nichts vergessen mitzuverbrennen, das die Welt nicht braucht, z. B. die vielen Coronamutanten.

Jugendschach in der Tagespresse

20. November 2021

Eine junge Redakteurin des Heuberger Boten besuchte unser Jugendtraining und erkundigte sich bei den beiden Bernhards, ob wir nach der Netflix-Serie "Damengambit" einen verstärkten Schachboom erleben würden. Die Dame wurde davon überzeugt, dass wir einfach  Schach spielen und dass die Kinder das gerne tun.

Zum Artikel . . .

Keine Weihnachtsfeier des Schachrings

19. November 2021

In Anbetracht der Infektionslage hat sich der Vorstand des Schachrings durchgerungen die bereits geplante Weihnachtsfeier abzusagen. Bleiben wir gesund!

Die Alarmstufe ist eingetreten

17. November 2021

Die Alarmstufe ist eingetreten. Für den Schachsport gilt zunächst 2G. Ausnahmen gelten grundsätzlich für Schüler.

Kreis-Blitzeinzelmeisterschaft  im Schachheim

Montag, 01. November 2021

Drei Tuttlinger dominierten die Kreis-Blitzeinzelmeisterschaft im Schachheim. Justin Kulm, Dr. Lukas Buschle und Patrick Marquardt beherrschten das Turnier. Allen voran der Württembergische Jugendmeister U16, Justin Kulm.

18 Spieler, jeder gegen jeden: Justin Kulm von der SG Donautal Tuttlingen gewann bei nur zwei Remisen ungeschlagen vor seinen beiden Vereinskameraden Dr. Lukas Buschle und Patrick Marquardt. Bester Spaichinger war Thorsten Schrägle auf Platz 4, dem ein Coup gegen Patrick Marquardt gelang.

Rang Teilnehmer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Punkte SoBerg
1. Kulm, Justin ** 1 ½ 1 1 1 ½ 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 15.5 121.2
2. Marquardt, Patrick 0 ** 1 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 15.0 109.5
3. Buschle, Lukas ½ 0 ** 1 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 13.5 93.25
4. Schrägle, Thorsten 0 1 0 ** ½ 1 ½ ½ ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 13.0 89.75
5. Sulzbacher, Kurt 0 0 1 ½ ** ½ 1 0 1 1 1 0 1 1 1 1 1 1 12.0 81.75
6. Günter, Alex 0 0 1 0 ½ ** 0 ½ ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 11.5 71.50
7. Mayer, Alex ½ 0 0 ½ 0 1 ** 1 ½ 0 ½ ½ 1 1 1 1 1 1 10.5 67.00
8. Michin, Viktor 0 0 0 ½ 1 ½ 0 ** 1 ½ 0 1 1 ½ 1 1 1 1 10.0 61.50
9. Karg, Oliver 0 0 0 ½ 0 ½ ½ 0 ** 1 1 1 ½ 1 1 1 1 1 10.0 56.50
10. Titz, Waldemar ½ 0 0 0 0 0 1 ½ 0 ** ½ 1 0 1 1 1 1 1 8.5 46.75
11. Grimm, Roland 0 0 0 0 0 0 ½ 1 0 ½ ** 0 1 1 1 1 1 1 8.0 38.50
12. Kaufmann, Gunther 0 0 0 0 1 0 ½ 0 0 0 1 ** 0 1 1 1 0 1 6.5 36.25
13. Glöckl Adam, 0 0 0 0 0 0 0 0 ½ 1 0 1 ** ½ 0 1 1 1 6.0 27.50
14. Gutknecht, Tom 0 0 0 0 0 0 0 ½ 0 0 0 0 ½ ** 1 1 1 1 5.0 16.00
15. Kirschner, Joachim 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 ** 0 1 1 3.0 8.00
16. Göller, Timo 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ** 1 1 3.0 5.00
17. Rudischauser, Helmut 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 ** 1 2.0 6.50
18. Dieckmann, Günther 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ** 0.0 0.0

Schach dem Wildwuchs

23. Oktober 2021

Fünf "Gartenwichtel" boten dem Wildwuchs im Schachheimgarten Einhalt, so dass die Sicht Richtung Stadion wieder mehr Weite bietet.

Spaichinger Blitz-Cup

05. Oktober 2021

Beim 2. "Blitz-des-Monats" waren 15 Teilnehmer am Start, darunter einige Gäste aus Trossingen, Tuttlingen, Villingen und Biberach.

Gespielt wurden 11 Runden CH-System. Überlegender Sieger wieder einmal: Holger Namyslo,

der damit seine Führung in der Gesamtwertung ausbauen konnte. 

 

07. September 2021

Holger Namyslo gewann das erste Blitzturnier der Saison.

Der SR Spaichingen führt in der Saison 2021/22 einen Blitz-Cup mit 9 Turnieren durch. Gespielt wird in der Regel immer am ersten Dienstag im Monat.

Trauer um unser Gründungsmitglied

08. September 2021

„Gute Menschen gleichen Sternen,
sie leuchten noch lange nach ihrem Erlöschen.“

Verfasser unbekannt

 

Der Schachring Spaichingen trauert um sein Ehren- und Gründungsmitglied

Martin Asapowitsch

(25.11.1938-31.08.2021).

2018 feierte er noch mit uns das 50jähringe Vereinsjubiläum. Bis dahin spielte er noch regelmäßig in der dritten Mannschaft. Er war der erste Kassierer des Vereins und als Malermeister maßgeblich an unserem Vereinsheimbau und an zahlreichen Renovierungen beteiligt.

 

Spiel und Spaß beim Schachring Spaichingen

02.08.2021

Spiel und Spaß beim Schachring Spaichingen: Beim Kinderferienprogramm zeigte Bernhard Hengstler der Anfängergruppe die Gangart der Figuren. Kinder, die die Regeln schon kannten, bekamen von Siegfried Eckhardt Tipps , wie die Figuren miteinander effektiv einsetzbar sind. Und die kleinen Schachprofis spielten unter der Betreuung der Jugendspieler Lukas Hengstler und Roland Grimm ein kleines Turnier.

02.08.2021

Spiel und Spaß beim Schachring Spaichingen (II): Nach dem Kinderferienprogramm hatte auch ein Oktett der aktiven Jugendlichen und Erwachsenen des Schachrings ihren besonderen Spass:
Ein Mannschaftsturnier nach dem Motto: "Vier an einem Brett!" Die Bilder sprechen für sich.

Aktualisierung der Vereinssatzung

16.07.2021

Download
Satzung 2021-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 220.8 KB

Mitgliederversammlung 2021

16.07.2021

Peter Butz wurde für 25-jährige Mitgliedschaft im Schachring Spaichingen geehrt. Von 2006 bis 2018 war Peter Kassier des Schachrings.

 

Dies war der feierliche Höhepunkt der Mitgliederversammlung 2021. Bei den Neuwahlen wurde die bisherige Vorstandschaft bestätigt. Außerdem wurden vier Satzungsänderungen bzw. -ergänzungen beschlossen. Zum Protokoll den Download anklicken.

Download
Protokoll der Mitgliederversammlung Scha
Adobe Acrobat Dokument 173.9 KB

Trauer um den Ehrenvorsitzenden

30. April 2021

„Ein Mensch, der uns verlässt, ist wie eine Sonne, die versinkt.

Aber etwas von ihrem Licht bleibt für immer in unseren Herzen.“

Jochen Marris

 

Der Schachring Spaichingen trauert um seinen Ehrenvorsitzenden und sein Gründungsmitglied

Reinhard Haffky

(11.02.1937-30.04.2021).

2018 feierte er noch mit uns das 50jähringe Vereinsjubiläum. Bis dahin stand er Jahr für Jahr als Kassenprüfer bereit und leitete auch jährlich die Entlastungen der Vorstandschaft. Er selbst war von 1972 bis 1982 Vereinsvorsitzender.

Bezirksblitzmeisterschaft online auf Lichess

08.05.2021

Pandemiebedingt fand am vergangenen Samstag die (inoffizielle) Bezirks-Blitz-Einzelmeisterschaft auf der Online-Plattform LiChess.org statt. Eingeladen hatte unser Bezirks-Spielleiter Klaus Fuss, der das Turnier auch auf LiChess.org angelegt und organisert hatte.

Teilgenommen haben immerhin 30 Schachfreunde aus fast allen Vereinen des Bezirks. Gespielt wurden 11 Runden Schweizer System. Nach 9 Runden sah der Tuttlinger Kurt Sulzbacher (alias CheckMate1802) mit 7,5 Punkten wie der sichere Sieger aus, doch nach 2 Niederlagen am Schluss blieb ihm nur der 5. Platz. Nach einem Schlussspurt mit 3/3 am Ende konnte Kevin Narr (alias Barbaricum) vom SV Stockenhausen-Frommern noch an allen Kontrahenten vorbeiziehen und

wurde mit 8,5 Punkte aus 11 Partien verdient Bezirks-Blitz-Einzelmeister.

Auf den 2. Platz kam mit 8 Punkten unser Turnierorganisator Klaus Fuss (alias small_foot), der nach unglücklichen Niederlagen in der ersten Turnierhälfte noch zu einem Schlussspurt von 4/4 ansetzen konnte. Dritter wurde unser Bezirks-Urgestein Thomas Müller (alias waits1960) vom  SV Schömberg. Knapp dahinter der ebenfalls legendäre Bisinger Blitzer Günter Hollstein (alias Günter 1212) vom SC Bisingen.

Auch vier Spaichinger hatten den Mut teilzunehmen, doch hingen die Trauben für alle vier doch recht hoch. Am Anfang machte Axel Birkholz (alias DocAxelB) mit zunächst 3/4 von sich reden. Doch gegen Ende ging ihm die Puste aus. Nach zwischenzeitlichen ordentlichen 4,5/7 verlor er am Ende noch zweimal ganz blöd, und so verblieb nur der ein wenig enttäuschende 25. Platz. Unser legendärer Siegfried Eckhardt (alias RadSigi) kam am Anfang auch nicht so in Schwung, doch nach einen Schlusssprint mit 3/3 konnte er noch gute 5,5 Punkte und den 19. Platz erreichen. Wie immer solide und sicher agierte Thomas Ringwald (alias Ringwald). Er bewegte sich immer im Mittelfeld und erreicht am Ende ebenfalls mit 5,5 Punkte den 17. Platz. Ganz besonders mutig war unser Kaderspieler Felix Schmidt (alias firespell_2), vermutlich der jüngste Spieler im Feld.

Leider gab es bei ihm nach der 4. Runde Verbindungsprobleme, so dass er nach einer guten ersten Runde (Remis gegen Reginald Borkert) und 3 Niederlagen gegen erheblich stärkere Spieler nicht mehr teilnehmen konnte. Toll war auch, dass sich viele Spieler zwischen und während den Partien über die Chatfunktion austauschten, so dass die Stimmung insgesamt sehr gut war.

Ein tolles und schönes Turnier, das man sicher in der einen oder anderen Form mal wiederholen sollte.

 

Trauer

30. April 2021

„Ein Mensch, der uns verlässt, ist wie eine Sonne, die versinkt.

Aber etwas von ihrem Licht bleibt für immer in unseren Herzen.“

Jochen Marris

 

 

Der Schachring Spaichingen trauert um seinen Ehrenvorsitzenden und sein Gründungsmitglied

 

Reinhard Haffky

(11.02.1937-30.04.2021).

 

2018 feierte er noch mit uns das 50jähringe Vereinsjubiläum. Bis dahin stand er Jahr für Jahr als Kassenprüfer bereit und leitete auch jährlich die Entlastungen der Vorstandschaft. Er selbst war von 1972 bis 1982 Vereinsvorsitzender.

Einladungen folgen sobald wieder möglich

 23.03.2021

Da auch weiterhin keine Möglichkeit in Sicht ist, wann wir im Verein wieder zusammenkommen können, hat sich ein Teil der erweiterten Vorstandschaft online getroffen und u. a. folgende Entscheidungen getroffen:

1. Es wird 2021 kein Rudolf-Hengstler-Gedächtnisturnier durchgeführt. 

2. Die Stadtmeisterschaft 2020/21 wird abgebrochen, das Startgeld wird auf Wunsch zurückerstattet oder kann für die nächste Stadtmeisterschaft verwendet werden. Sigi schreibt die Teilnehmer an.

3. Die Mitgliederversammlung wird auf einen noch unbestimmten Termin verschoben und findet sobald wieder erlaubt statt . Eine Online-Mitgliederversammlung wird nicht abgehalten.

4. Training: Ein Jugendtrainingsnachmittag soll, falls es die Inzidenzzahlen zulassen, bei schönem Wetter im Freien und sonntags stattfinden.

5. Erwachsenentraining oder lose Treffen Dienstag abends im Freien.

Es gilt jeweils die aktuelle Entwicklung abzuwarten und kurzfristig einzuladen. Das vorhandene Hygienekonzept wird dann den Gegebenheiten angepasst.

6. Die nächste Online-Konferenz findet am 26.04. um 19 Uhr statt.

Wer findet den richtigen Zug aus der Pandemie?

12.03.2021

Die Vorstandschaft macht sich Gedanken, wie bei günstiger Infektionslage Schach gespielt werden könnte, sobald wir uns wieder mit mehreren Personen treffen können.

 

Die Vorgaben lassen da bislang nur wenig Spielraum. Eine Möglichkeit wäre mal ein loses Treffen als Gruppensport im Freien, sofern das Wetter mit- und der Inzidenzwert keinen Strich durch die Rechnung macht. Es ist uns durchaus wichtig, dass wir als Schachring irgendwie wieder öffentlich in Erscheinung treten und das Vereinsleben gestalten können.

Sein Feuer brennt weiterhin fürs Schach

31. 01. 2021

Wer kennt ihn nicht?

Fünfundsechzig Jahre ist mittlerweile unser Bernhard Hengstler.

Er ist humorvoll und immer für andere da. Man kann ihn nicht beschreiben, man muss ihn erleben!

50 Jahre spielte er in der ersten Mannschaft. Unermüdlich ist sein Engagement in der Nachwuchsförderung.

 

Herzlichen Glückwunsch, Bernhard!


Das Feuer für 2021 ist entfacht

01.01.2021

Silke Kemmler alias "Hexe Raija" hat symbolisch "das Jahr 2021 neu für uns entzündet.

Wir hoffen, dass der Funke überspringt und wir uns im Jahr 2021 hoffentlich bald wieder

in unserem Vereinsheim treffen können," schreibt Christoph Kemmler in seinem Neujahrsgruß an alle.


Die Natur hat uns das Schachbrett gegeben, aus dem wir nicht hinauswirken können, noch wollen, sie hat uns die Steine geschnitzt, deren Wert, Bewegung und Vermögen nach und nach bekannt werden; nun ist es an uns, Züge zu tun, von denen wir uns Gewinn versprechen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

 

Bildquelle: Johann Heinrich Wilhelm Tischbein: Gemälde aus dem Jahre 1787