50 Jahre Schachring Spaichingen


Ein Satz mit Icks: War nix!

20. Oktober 2018

Balingen IV - Spaichingen III    5,5 : 2,5

An diesem Abend lief einiges schief. weiterlesen . . .

Stadtmeisterschaft, 2. Runde

 16. Oktober 2018

Einen Fairnesspreis hatte sich Günther Dieckmann verdient. Er wartete über eine halbe Stunde vergeblich auf seinen Gegner und fuhr nach Hause. Inzwischen kam sein Gegner doch noch, Günther wurde angerufen und er kam zurück um zu spielen. Ein wahrer Sportsmann, der Günther. Schließlich zog er das Spiel einem kampflosen Punkt vor.

Die beiden Spiele, die am längsten dauerten, lassen sich so kommentieren:

Gunther Kaufmann hatte Jörg Schlenker, den Abonnementgewinner der Vorjahre, am Rande einer Niederlage.  Mit deutlichem Materialvorteil stand die Partie vor dem Abschluss, doch in Zeitnot verpasste Gunther den Gewinnzug, so dass der Titelverteidiger durch dreimalige Stellungswiederholung das Remis erzwang.

Wesentlich klarer war das zweite Spiel zwischen Armin Zimmermann und Alexander Günter. Das Endspiel war mit vier verbundenen Bauern gegen einen Randbauer und einen Springer klar für Armin gewonnen.  Alex Günter wusste dies, ihm fehlte aber die Courage dies auch einzuräumen. So wurde diese Partie Zug um Zug zu Ende gespielt. Das Ergebnis stand schon lange fest. Glückwunsch an Armin zum Sieg in einem präzise vorgetragenen Endspiel.  

weiterlesen . . .

Spaichingens Reserve ziemlich ohne Gegenwehr

13. Oktober 2018

SK Horb II - SR Spaichingen II       2,5 : 5,5

Dass Spaichingens Reserve auch das zweite Saisonspiel gewann, war kaum zu verhindern. Bei den Gästen aus dem Schwarzwald, Aufsteiger in die Kreisliga, haben wohl zwei Spieler an diesem goldenen Oktobertag - vielleicht von der Sonne geblendet - alle Ausfahrten ins Primtal verpasst und so spielte Horb in der vorderen Hälfte nur mit weißen Figuren.

Spaichingen lag somit schon am frühen Abend mit zwei Zählern in Front. Lukas Hengstler und Michael Billerbeck legten noch zwei weitere Siege drauf. Armin Zimmermann, Peter Butz und Michael Brand fuhren ihre Schwarzpartien in den Remishafen und die Messe war gelesen. Niklas Eckhardt musste noch eine Niederlage einstecken, doch das spielte an diesem Abend keine Rolle mehr.

Am dritten Spieltag gastiert dann Spaichingen II als Tabellenführer beim punktgleichen Tabellenzweiten Stockenhausen-Frommern. Es kann ein spannendes Match auf Augenhöhe werden, bei dem endlich auch ein Kampf auf allen acht Brettern zu erwarten ist.

Da ist etwas faul im Schachbezirk!

13. Oktober 2018

Da ist etwas im faul im Bezirk Alb-Schwarzwald! Die Spiele mit vielen kampflosen Partien häufen sich schon zu Saisonbeginn. Neulich war es die A-Klasse, diesmal ist der Tatort die Kreisklasse. Bereits um 21 Uhr wurde das Spiel Hechingen 1 gegen Gosheim 2 als beendet gemeldet. Soweit, so gut. Doch nein: Nicht gut. Vier Partien wurden gar nicht ausgetragen, sondern kampflos gewertet. Zu allem Elend saßen bei Hechingen an Brett 2 und bei Gosheim an Brett 3 je ein Spieler ohne Gegner. Was soll das denn? So schafft sich Schach als Wettbewerb ab!

Oh wie schön sieht eine Tabelle von oben aus!

06. Oktober 2018

Sfr. Winterlingen I - SR Spaichingen I       2,0 : 6,0   weiter . . .

SR Spaichingen IV - SV Balingen VII          3,0 : 3,0  weiter . . .

Sowohl die Landesligamannschaft, als auch die Vierte grüßen nach dem zweiten Spieltag von der Tabellenspitze. Das ist zwar nur eine sehr schöne Momentaufnahme, aber die darf man auch genießen und dann darf man gerne weiterhin so strahlen wie die erste Mannschaft auf diesem Foto.


Aufgabe des Monats Oktober

 

Lange hatte Magnus Carlsen keinen Vorteil herausspielen können, doch dann verhalf ihm sein Gegner, der gerade b3 gezogen hat, zu einem entscheidenden Schlag.

 

Weiß am Zug!

weiter . . .


Spiel- und Trainingsabend

Kinder- und Jugendtraining:

dienstags ab 18.00 Uhr

Jugend - und Erwachsenentraining: 

dienstags ab 19.30 Uhr

Jederzeit sind Neulinge bei uns herzlich willkommen!

Viel Spaß beim Schachring Spaichingen!


Auf unserer alten Homepage . . .

. . . finden Sie weitere Informationen über die stolze Historie unseres Vereins!

"Das Schachspiel hat wie die Liebe, die Musik, die Fähigkeit, den Menschen glücklich zu machen. Ich habe ein leises Gefühl des Bedauerns für jeden, der das Schachspiel nicht kennt, so wie ich jeden bedaure, der die Liebe nicht kennt." 

Siegbert Tarrasch (1862-1934)