Spaichinger Schachjugend

Jugendgrandprix in Gottmadingen

02. Oktober 2021

5 Spaichinger beim Kinder- und Jugendturnier in Gottmadingen. Das Gottmadinger Turnier gehört zu einer südbadischen JGP-Serie.

Am Sa, 2.10. fuhren 5 Spaichinger Jugendspieler zusammen mit den Trainern Lukas Hengstler und Axel Birkholz zum Jugend-Grand-Prix Turnier nach Gottmadingen.Gespielt wurden 7 Runden Schnellschach, wobei alle Altersgruppen zusammen in einem Turnier zusammen spielten, aber am Ende getrennt gewertet wurden.

Angeführt wurde die Spaichinger Truppe von Sam Mattes und Alicia Madurska, die bereits seit zwei Jahren regelmäßig bei Schachring Spaichingen trainieren und auch schon an einigen Turnieren teilgenommen haben. So konnte Alicia die allererste Gewinnpartie des Turniers einfahren, indem sie ihren jungen Gegner nach vier Zügen mit dem Schäfermatt überraschte. Sam dagegen reizte seine gesamte Bedenkzeit dagegen voll aus und konnte in der ersten Runden ganz knapp auf Zeit gewinnen, die spannendste Partie des Turniers. In den folgenden Runden mussten beide dann meistens gegen erheblich ältere Spieler antreten und konnten dabei aber recht gut mithalten. Am Ende holte Sam hervorragende vier Punkte aus sieben Partien, was den 2. Platz in der U14 bedeutete. Alicia hätte ihr gutes Turnier ebenfalls krönen können, doch in der letzten Runde konnte sie einen Materialvorsprung von Turm und Springer nicht umsetzen und setzte stattdessen Patt. Insgesamt kam sie auf 3,5 Punkten aus 7 Partien und wurde zweitbestes Mädchen. Beide standen auch unter Beobachtung des ebenfalls anwesenen Bezirkskadertrainers, der sie Anschluss gleich zum nächsten Kaderlehrgang einlud.

Dieses Turnier war insbesondere für die allerjüngtsten Schachanfänger eine gute Gelegenheit, erste Turniererfahrungen zu sammeln.

So konnten die Spaichinger Brüder Ibraim und Kholid Alkurdi besonders überraschen. Obwohl beide erst seit 3 Wochen(!) bei Schachring trainieren, konnten sie gegen die gleichalten Spieler durch aggresives Angriffsspiel gegen den gegnerischen König in der Regel überzeugend gewinnen. Gegen die Älteren mussten die beiden naturgemäß noch viel Lehrgeld bezahlen, aber am Ende standen für den 10-jährigen Ibraim 3,5 Punkte und für den 9-jährigen Kholid 3 Punkte zu Buche.

 Schwerer hatte es dagegen der 8-jährige David Marciniak, der auch erst seit einigen Wochen bei Schachring trainiert. Bei seinem allerersten Schachturnier konnte er aber immerhin eine Partie gewinnen.

Zur Turnierseite des SF Gottmadingen:

http://www.sf-gottmadingen.de/


Dr. Gerhard Thiele (Astronaut): 

"Beim Schachspiel kommt es auf logisches Denken und Konzentration an. Auch wenn es nicht so gut läuft, darf man die Flinte nicht vorzeitig ins Korn werfen. Dann sollte man anfangen zu kämpfen."