Das Schach ist die Welt.

Die Steine sind die Erscheinungen im Weltall, und die Spielregeln sind die Naturgesetze.

Thomas Henry Huxley (1825-1895)


Sie möchten regelmäßig Schach spielen?

Dann seien Sie bei uns im Schachring Spaichingen herzlich willkommen! Schach ist eine altersunabhängige Aktivität, bietet gesellige Stunden, ist bewährtes Hirnjogging und macht einfach Spaß. Wir spielen mit vier Mannschaften in Wettbewerben. Die Jugendarbeit wird bei uns groß geschrieben. Kameradschaft ist uns sehr wichtig. Wir sind nicht nur sportlich aktiv, sondern bieten auch gesellige Veranstaltungen wie Ausflüge und einiges mehr. Wenn Sie Interesse haben unseren Verein kennenzulernen, kommen Sie einfach an einem Dienstag in unserem Schachheim beim Stadion unverbindlich vorbei. Jugendtraining ist ab 18 Uhr, Erwachsene kommen ab 19.30 Uhr. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. 


Warum Schach?

Padlet Warum Schach?

Eine "Digitale Pinnwand"

von Walter Rädler.

Videos - Broschüren - Artikel - Schach als Teil der Kultur - 

 

Zitate über das Spiel der Königinnen und Könige

10 Vorteile Kindern beizubringen Schach zu spielen

unter anderem:

1. Schach trainiert beide Gehirnhälften

2. Schach entwickelt räumliches Denken

 

3. Schach fördert das Wachstum von Dendriten, den baumartigen Fortsetzungen der Nervenzellen im Gehirn . . .


Schach schult Geist und Persönlichkeit

SPAICHINGEN - Wenn Christoph Kemmler und Bernhard Stirner von ihrer großen Leidenschaft erzählen, dann leuchten ihre Augen. „Schach ist Wettkampf, Nervenkitzel und unheimlich vielseitig – keine Partie läuft wie die andere“, sagen der Vorsitzende und der Schriftführer des Schachrings Spaichingen. Der feiert 2018 sein 50-jähriges Bestehen. Seit fünf Jahrzehnten sitzen die Spieler des Schachrings an den Brettern, die für sie die Welt bedeuten. Zur Erklärung der Faszination Schach zitiert Stirner den Schriftsteller Christoph Brumme: „Schach ist ein Spiel, das an die Grenzen des Vorstellbaren führt, es schult den Geist und die Persönlichkeit, fördert Konzentrations- und Lernfähigkeit noch stärker als Mathematik und beruhigt nervöse Kinder noch besser als Ritalin. Ein wahres Allheilmittel gegen die Gebrechen unserer Zeit.“ Das war vor 50 Jahren nicht anders als heute . . .

Bild und Text: mit freundlicher Genehmigung von Michael Hochheuser, Heuberger Bote, 25.08.2018

zum vollständigen Artikel . . .


Schach bietet Kindern Herausforderungen

von Bernhard Stirner

Auch im Zeitalter von Smartphones und E-Sports erfreut sich das über tausend Jahre alte Brettspiel Schach an Beliebtheit und Anziehungskraft. Die Spaichinger Jugendleiter des Schachrings erfreuen sich an einem Anfängerkurs mit 24 talentierten Jugendlichen, darunter auch acht Mädchen.

Das königliche Spiel, das im Mittelalter aus dem Orient nach Europa gekommen ist, galt im Hochmittelalter als ritterliche Tugend, die jeder Knappe zu erlernen hatte - neben dem Jagen, Fechten, Reiten, Schwimmen und Dichten. Die Jugendtrainer des Schachrings Spaichingen sehen im Schach auch heute im 21. Jahrhundert weit mehr als ein Spiel. Wie einst für die Rittersknappen ist für einen Schachspieler das Schachspiel ein Weg um die Welt als Ganzes zu entdecken. Und eben weil das Schachspiel kein Kinderspiel ist, eignet es sich besonders zur geistigen Ausbildung der Kinder. Der Schriftsteller Christoph Brumme formuliert: „Schach ist ein Spiel, das an die Grenzen des Vorstellbaren führt, es schult den Geist und die Persönlichkeit, fördert Konzentrations- und Lernfähigkeit noch stärker als Mathematik und beruhigt nervöse Kinder noch besser als Ritalin. Ein wahres Allheilmittel gegen die Gebrechen unserer Zeit.“

Fünf ausgewählte Gründe, warum es sich lohnt Kindern Schach beizubringen:

 

1.            Schach entwickelt die Fähigkeit, Probleme zu lösen.

2.            Beim Schachspiel wird das räumliche Denken gefördert.

3.            Schach trainiert beide Gehirnhälften

               und verbessert somit das Gedächtnis eines Kindes.

4.            Das Schachspiel stärkt die Konzentrationsfähigkeit.

5.            Beim Schach entwickeln sich kreative Gedankengänge.

 

Jahr für Jahr bietet der Schachring Spaichingen für Grundschüler ab dem 1. Schuljahr einen qualifizierten Grundlehrgang durch kompetente Schachlehrer an. In dieser Saison 2019/20 erfreuen sich die Jugendleiter Siegfried Eckhardt und Bernhard Hengstler einer erfreulich großen Nachfrage. Im Oktober 2019 startete ein Kurs mit 24 Schachneulingen. Manche davon lernten zu Kursbeginn noch die Gangart der Figuren, andere Kinder hatten dank ihrer Väter und Großväter schon detailliertere Vorkenntnisse, so dass Kursleiter Bernhard Hengstler diesen fortgeschrittenen Anfängern schon einen speziell auf ihr Spielniveau angepassten Stufenplan mit individuellen Übungen zur Schachtaktik bieten konnte.

In dieser Saison fanden im Schachbezirk Alb-Schwarzwald bislang drei Jugendturniere statt, bei denen diese Anfängergruppe ihre erste Turniererfahrung sammeln konnte, der Schachring stellte jeweils Sieger bei den Einsteigerturnieren. Schachinteressierte Kinder sind beim Schachring Spaichingen weiterhin jederzeit herzlich willkommen. Der Einstieg ist auch jederzeit mitten im Jahr möglich! Trainingsbeginn an Dienstagen ist für Anfänger um 17.30 Uhr, für Fortgeschrittene um 18.00 Uhr.

Link zur Version der Tagespresse, Heuberger Bote vom 10.01.2020


Lesenswerte Presseartikel

Der Königsweg in die analoge Welt

Sonntagsbeilage der Stuttgarter Zeitung vom 07.12.2019

 

Schach ist Sport - oder doch nicht?

Quelle:_Spielezar.ch

 

„Sportsgeist – Geistessport? Das Schachspiel als Königliche Sportart“ von Harry Schlack

Quelle: Karl online


„Dass das Schachspiel, diese wunderbare Gabe aus dem Morgenlande, nicht nur das edelste und schönste aller Spiele ist, sondern, auch an der Grenze von Spiel, Kunst und Wissenschaft stehend, zu den größten geistigen Genüssen gehört, diese Behauptung wird jeder Schachspieler gerne bestätigen.“

 

Siegbert Tarrasch (1862 - 1934)

 

en.wikipedia.org