2. Mannschaft: Bezirksliga

Termine:

 

15.04.2023 SR Spaichingen 2 - SF Dornstetten-Pfalzgrafenweiler 1
29.04.2023 SR Heuberg-Gosheim 1 - SR Spaichingen 2

 

Tabelle: https://ergebnisse.svw.info/show/2022/3085/

Es hätte wohl noch mehr Ergänzungsspieler gebraucht

18.03.2023

Sfr. Winterlingen 1 - SR Spaichingen 2       5,5   :   2,5      

Vier Ergänzungsspieler genügten wohl doch nicht für einen Mannschaftspunkt.

Unser einziger Matchwinner war an diesem Abend Günther Dieckmann, der an Brett acht mittels seiner Schwerfiguren gleichzeitig durch die Haus- und die Hintertür in die Villa des gegnerischen Monarchen eindrang. Unentschieden erzwangen Peter Butz und Niklas Eckhardt in festgefahrenen Stellungen. Andreas Mihalko unterlag im Bauern-7-Kampf wegen Zugzwang. Kapitän Armin Zimmermann ließ sich von seinem Gegner zu sehr räumlich bedrängen. Bernhard Stirner und Marwin Molitor hatten jeweils im Spiel kurze gegen lange Rochade das Nachsehen, denn ihre Gegner hatten schlussendlich entscheidenden Tempovorteil auf ihren Angriffsflügeln.

Und dann war da noch die Partie am Spitzenbrett von Lukas Hengstler. Die beiden Spieler hätten noch lange weiter spielen wollen und können, vielleicht wäre sogar ein Eintrag in das Guiness-Buch möglich gewesen. Aber am Ende lockte das Brauhaus in Ebingen zum geselligen Ausklang des Abends. Eine gute Idee, dass sich die beiden auf ein Remis einigen konnten.

Heute war der Gegner insgesamt stärker

25.02.2023

SR Spaichingen 2 - SF Geislingen 1                                               2,0   :   6,0

 

Unsere in dieser Saison bislang erfolgsverwöhnte Zweite hatte an diesem Tag das Nachsehen. Nur Lukas Zetto gewann seine Partie. Roland Grimm und Christof Kemmler holten noch ein Remis an ihren Brettern heraus.

Nach einer Spielzeit von zwei Stunden waren alle Spiele noch einigermaßen ausgeglichen, doch dann platzten wie aus heiterem Himmel die Siegesserien von Peter Butz und Thomas Ringwald. Roland Grimm erspielte ein Unentschieden und als auch noch Lukas Hengstler an Brett 1 verlor, stand es ganz schnell schon mal 3,5 : 0,5 gegen uns. Ein Hoffnungsschimmer kam auf, nachdem Lukas Zetto seine Partie gewann. Es sollte die einzige Gewinnpartie für die Mannschaft an diesem Abend gewesen sein. Die restlichen Partien von Armin Zimmermann, Andreas Mihalko und Christoph Kemmler standen auf Remis, und dennoch zeichneten sich recht bald zwei Niederlagen ab. Andreas Mihalko hatte dabei noch die interessanteste Partie, in der vielleicht noch ein Gewinn herauszuspielen war. Ein halber Zähler war aber nur noch von Christph Kemmler auf der Habenseite dabei. 

Die kommenden drei Spieltage versprechen höchste Spannung im Aufstiegskampf. Mit den ersten Mannschaften von Winterlingen, Dornstetten und Gosheim kommt es zum Kräftemessen mit den starken Landesligaabsteigern der Vorsaison.

Doppelter Punktgewinn sichert die Tabellenspitze

 28.01.2023

SR Spaichingen 2 - SV Balingen 2                                4,5 : 3,5

Im Schach ringSpaichingen 2 in Stammbesetzung Balingen 2 nieder. Doch diesmal waren die Mannschaftspunkte gegen Balingen II bis zuletzt schwer erkämpft.

Als Erster gewann wieder einmal Thomas Ringwald seine Partie. Sein Gegner leistete sich in der Eröffnung der Partie einen kleinen Fehler, welchen Thomas prompt zum Gewinn ausnutzte. Nach dem Remis von Andreas Mihalko verlor Christoph Kemmler seine Partie, sodass der Mannschaftskampf wieder ausgeglichen war.

Nachdem Peter Butz seine Partie gewann, verlor aber überraschenderweise Roland Grimm, sodass es im Mannschaftskampf wieder 2,5:2,5 unentschieden stand. Taktischerweise nahm nun Lukas Zetto sein Remisangebot zum 3:3 an, weil Lukas Hengstler an Brett 1 schon auf Gewinn stand und auch Armin Zimmermann seine Partie mindestens auf Remis einschätzte.

Ja, und genauso kam es auch. Der Gegner von Armin konnte zwar einen Bauern auf die achte Reihe durchbringen und Amin musste seinen Turm dafür eintauschen. Er hatte aber zur Kompensation genügend Bauern, um ein Gegenspiel mit Gewinn aufzuziehen. 

Und das war der vierte Streich

19.11.2022

SC Heinstetten I   -    SR Spaichingen II                       2,0 : 6,0

Die Gastgeber servieren uns mit Teflon beschichtete Bretter, daher kann nichts mehr anbrennen. Und mit einem klaren Strickmuster wird der Mannschaftskampf gewonnen. An allen weißen Brettern spielen wir remis, an den schwarzen Brettern gewinnen wir. So einfach ist das.

Weiß: Lukas Hengstler, Armin Zimmermann, Roland Grimm und Michael Billerbeck.

Schwarz: Lukas Zetto, Topscorer Thomas Ringwald, Andreas Mihalko und Niklas Eckhardt.

Aller guter Dinge sind drei . . .

22.10.2022

SR Spaichingen II - SV Balingen III                         5,5   :   2,5       

Die Zweite hat einen Lauf in der Verbandsrunde und somit konnten wir im dritten Spiel den dritten Sieg verbuchen. Leider rückten die Balinger mit nur sieben Spielern an, so dass Bernhard Stirner, der sich als Ergänzungsspieler den Abend freigehalten hat, den ersten Punkt für die Mannschaft kampflos gewann.

Das erste Spiel, das zu Ende ging, war wie so oft das von Thomas Ringwald. Er verbrauchte wieder nur 6 Minuten auf der Uhr, um seine Partie zu gewinnen. Wenn das so weiter geht, erreicht er einen Rekord für die wenigsten Spielminuten pro Saison und dabei gewann er alle seine Partien. Sein Gegner stellte hierfür aber zu schnell und elegant einen ungedeckten Läufer neben die Dame von Thomas . . .

Nun hatten wir gleich zu Beginn einen beruhigenden Vorsprung von zwei Brettpunkten.

An Brett 5 verlor Andreas Mihalko bei seinem Spiel die Dame gegen zwei Figuren. Damit konnte er nicht mehr gewinnen.

Nachdem sich bei Peter Butz alle Figuren im Abtausch vom Brett machten, hatte er im Prinzip ein Bauernendspiel gegen Ilitsch (nicht BATA sondern Marc), welches er mit etwas Glück und vor allem wegen der besseren zentralen Position des Königs gewinnen konnte.

Der Abstand von zwei Brettpunkten war somit wieder hergestellt.

Wie beim letzten Spiel in der Verbandsrunde purzelten nun die Remise wieder durch den Raum. Martin Albrecht gegen Michael Gulde, Christoph Kemmler gegen Michael Greiner und Lukas Zetto gegen Tizian Heckmann schlossen jeweils einen Nichtangriffspakt.

Somit war mit 4,5 zu 2,5 der Mannschaftskampf entschieden.

Aber die Partie des Abends fand auf Brett Nr.1 zwischen Lukas Hengstler und Zlatko Canzek statt. Es konnte bei dieser offenen Stellung und einer luftigen Königstellung von Lukas einem schwindlig werden. Canzek opferte eine Figur für den Angriff und nur mittels einer hypergenauen Spielweise konnte Lukas diesen Angriff abwehren. Die Mehrfigur in Verbindung mit Canzeks Zeitnot waren letztendlich spielentscheidend.

Den ersten Tabellenplatz "Platz an der Sonne" und nun mit gar zwei Punkten Vorsprung ist zwar schon nett, aber wir wissen auch, dass die wohl schwierigen Aufgaben gegen die Landesligaabsteiger noch ausstehen.

Der Platz an der Sonne

08.10.2022

SV Frommern II - SR Spaichingen II                                     2,0 : 6,0

Peter Butz berichtet:

Juhu 6:2 gewonnen und sogar schon nach dem 2. Spieltag finden wir uns am Platz an der Sonne in der Tabelle. Ja, ein Sieg war vielleicht schon zu erwarten, aber in dieser Höhe nicht unbedingt.

Keine Partie ging verloren und der Mannschaftskampf war immer auf unserer Seite.

Thomas Ringwald überflügelte seinen Gegner dermaßen, dass er nach der kurzen Partie (17 Züge) nur 3Minuten verbraucht hat!! :-) Nicht ganz so schnell, aber auch sehenswert gewann Armin Zimmermann gegen Binder mit einem gekonnten Damengewinn. Nun dauerte es bis zur nächsten Entscheidung aber eine ganze Weil . Besonders sehenswert war das Endpiel von Roland Grimm gegen Wörz. Er konnte das Endspiel doch mit einem blanken Springer gegen drei Bauern Remis halten. Niklas Eckhardt konnte seine Partie gewinnen und das war auch eigentlich der Knackpunkt. Danach purzelten die Remisen nur so durch den Raum (Lukas Hengstler, Andreas Mihalko und Christoph Kemmler) und ich spielte plötzlich noch alleine. Der Mannschaftskampf war natürlich entschieden und ich hätte auch remis geben können, aber das wäre doch schade gewesen die Partie nicht noch schnell zu Ende zu spielen. 

Gelungener Start im Derby

24.09.2022

Spaichingen II   - SV Trossingen I                                      5,5 : 2,5     

Zum Saisonstart gelang der zweiten Mannschaft des Schachrings Spaichingen ein in dieser Höhe nicht erwarteter 5,5 : 2,5 Sieg gegen den SV Trossingen. Die Trossinger mussten aufgrund einer kurzfristigen Spielerabsage Brett 2 freilassen, sodass Lukas Zetto kampf- und krampflos punktete. Peter Butz konnte schon bald einen Fehler von Mustafa Nweer ausnutzen. Nach einem Figurengewinn hatte er keine Mühe mehr. Hakan Sancakli gelang es mit den weißen Steinen starken Druck auf die Königsstellung von Tom Gutknecht aufzubauen. Sein Springer war letztendlich aktiver. Nach einem Bauerngewinn hatte Hakan keine Mühe mehr den Gewinn einzuspielen. Christoph Kemmler erwischte keinen guten Tag. Er spielte die Eröffnung nicht konsequent. Ein schwerer Fehler kostete ihm im Mittelspiel gleich einen ganzen Turm, sodass Werner Messner zum 1:3 verkürzen konnte. Thomas Ringwald knetete die Stellung seines Gegners. Mit einem Mehrbauern und einer soliden Stellung erzwang er Ulrich Schrades Aufgabe in Zeitnot. Die Partien von Lukas Hengstler, Armin Zimmermann und Andreas Mihalko endeten leistungsgerecht remis.   

„Ich verstehe den Grund nicht, warum die Aufteilung in Frauen und Männer überhaupt im Schach besteht.“

 

Judit Polgár