1. Mannschaft: Landesliga

Überraschender Auswärtssieg in Balingen

12.11.2022

 SV Balingen I  - SR Spaichingen I                                                        3,0 : 5,0

Da unser Spitzenspieler Axel Zepf leider verhindert war, fuhren wir ohne allzu große Hoffnungen nach Balingen.Erwartungsgemäß waren die Balinger an praktisch allen Brettern um bis zu 100 DWZ-Punkte überlegen, doch in dem intensiv geführten und hochklassigen Wettkampf war davon nicht viel zu merken. Im Gegenteil: Unsere Nachwuchskräfte Lukas Zetto (als Ersatzmann kurzfristig eingesprungen) und Christof Stirner kamen mit Schwarz sehr gut aus den Startlöchern, so dass sich bereits nach 2h Spielzeit ein ausgeglichener und spannender Wettkampf mit mindestens gleichen Chancen abzeichnete.

Zunächst kam allerdings Dr. Axel Birkholz am "Akademiker-Brett" gegen Dr. Mario Holderied kurz nach der Eröffnung fürchterlich unter die Räder, als er einen vergifteten Bauern schlug und die gegnerische Antwort mit Figuren(schein) - Opfer übersah . . . Zwar konnte Axel noch eine Qualität "gewinnen", aber sein Balinger Kontrahent ergatterte dafür 2 Bauern und hatte einen gefährlichen Angriff gegen den in der Mitte feststeckenden König. Das unerwartete Remisangebot von Mario nahm Axel daher erleichtert an. Sigi Eckhardt konnte gegen Dieter Gomer auch nicht viel aus der Eröffnung herausholen, so dass seine Partie nach ca. 20 Zügen und vielen Abtausch-Aktionen zu einem friedlichen Remis führte. Auch in der Partie zwischen Bernhard Hengstler und Jürgen Muschkowski konnte trotz längerer Manövrierphase keine Seite einen größeren Vorteil herausholen, so dass man sich auch hier auf Remis einigte. Nur Richard Grimm stand gegen Bernd Volz nach kurioser Eröffnung lange leicht schlechter, konnte sich aber schließlich in bewährter Manier langsam aber sicher befreien, so dass es auch hier zu einem (glücklichen) Remis kam.

Inzwischen standen Lukas Zetto und Christof Stirner schon deutlich besser, so dass wir so langsam an einen Mannschaftserfolg glauben konnten, doch die entscheideden Punkte kamen dann von anderer Seite. Thorsten Schrägle hatte gegen Philipp Prinz nach einer langen ausgeglichenen Partie ein ziemlich remisverdächtiges Turmendspiel auf dem Brett. Doch Philipp öffnete dann seine Königsstellung zu sehr, so dass Thorsten mit seinem aktiven König plötzlich bis nach h3 vordringen konnte und mit ziemlich gefährlichen Mattdrohungen aufwarten konnte, so dass sein Gegner aufgeben musste.

Leider gelang es Lukas Zetto und Christof Stirner trotz zwischenzeitlich klar besserer Stellung nicht, gegen ihre unermüdlich kämpfenden Kontrahenten Niklas Hahn bzw. Karl-Heinz Müller den Sack zuzumachen. Beide Partien endeten letztlich remis.

Zuletzt spielte noch Oliver Karg, der nach sehr scharfer und komplizierter Partie gegen Thomas Gomer eine Qualität weniger hatte. Plötzlich kam Oliver aber mit seinem Läuferpaar zu einem sehr starken Angriff, so dass Thomas die Hand rüberreichen musste.

Am Ende stand ein überraschender, aber verdienter 5:3 Sieg und der 2. Tabellenplatz zu Buche, der in der Folgezeit evtl. Lust auf mehr macht. Beim nächsten Spiel gegen Turm Albstadt wird sich zeigen, ob wir vielleicht sogar nach den (Aufstiegs-)Sternen greifen könnnen, oder ob wir unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden.

Glücklicher Sieg

15.10.2022

SR Spaichingen I   -  SC Bisingen I                               4,5 : 3,5    

Die erste Mannschaft des Schachrings Spaichingen gewann auch das zweite Spiel in der Landesliga Alb/Schwarzwald gegen Bisingen-Steinhofen und belegt aktuell den dritten Platz.

Die Primtäler konnten an diesen Tag ihre ersten acht Bretter ins Rennen schicken, wohingegen die Bisinger stark ersatzgeschwächt und nur zur siebt antraten. Was sich zunächst nach einer lösbaren Aufgabe anhörte, entwickelte sich im Laufe des Abends zu einem Krimi und die Gäste von der schwäbischen Alb schrammten nur sehr knapp an einem Unentschieden vorbei. 

Spaichingen ging direkt durch den kampflosen Sieg von Siegfried Eckhardt in Führung. Diese sollte jedoch nicht lange Bestand haben, denn Thorsten Schrägle erwischte einen rabenschwarzen Tag und wurde bereits in der Eröffnung auf dem falschen Fuß erwischt. Die gegnerische Dame und ein Springer fingen sehr früh seinen Monarchen ein.

Die Figuren in der Partie von Richard neutralisierten sich und man einigte sich bald darauf auf Remis. Bernhard Hengstler sorgte dann für die erneute Führung. Er schwächte aus der Eröffnung heraus die gegnerische Bauernstruktur und konnte so mit seinen Springern für Unruhe sorgen. Nach und nach gewann er erst eine Qualität und dann eine Figur.

Auch Axel Birkholz, Axel Zepf und Christof Stirner kamen gut aus den Startlöchern, allerdings konnten ihre jeweiligen Kontrahenten die Partien im Laufe der Zeit ausgeglichen gestalten, sodass jeder remisierte.

Mit dem Zwischenstand von 4:3 für Spaichingen, musste Oliver Karg das Remis halten, um den Mannschaftserfolg zu sichern. Er hatte nach der Eröffnung einen guten Plan, von dem er abkam und sogar in einer Verluststellung mit offenem König landete. Sein Gegner ließ einige Möglichkeiten ungenutzt und so konnte er in ein Turmendspiel mit Minusbauern abwickeln, das er nach einer weiteren Ungenauigkeit seines Gegners nach weit über 5 Stunden remis halten konnte.

 

Mit diesem glücklichen Sieg im Rücken, können die Spaichinger im nächsten Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten aus Balingen befreit aufspielen. 

Derbysieg zum Saisonauftakt

17.09.2022

Rottweil I - SR Spaichingen I                                     3,0 : 5,0

Der Schachring Spaichingen schlug zum Saisonauftakt den SV Rottweil auswärts mit 5:3 und findet sich zunächst in der oberen Tabellenhälfte der Landesliga Alb/Schwarzwald wieder.

Doch zunächst ging der SV in Front. Richard Grimm hatte es dabei mit einem der stärksten Spieler der Liga zu tun. In der Eröffnung nahm er das Gambit an, wodurch sein Gegner jedoch zu Raumvorteil und Initiative kam. Nach einem ungenauen Springerzug war die Stellung nicht mehr zu halten. Bernhard Hengstler hatte hingegen mit dem Läuferpaar eine vorteilhafte Stellung. Da sich jedoch die Partien an den hinteren Brettern zu Gunsten von Spaichingen entwickelten, nahm er das Remisangebot seines Gegners an.

Tatsächlich holten die Primtäler an den drei hinteren Brettern nach und nach den vollen Punkt. Zunächst nutzte Siegfried Eckhardt seinen Raumvorteil, um seinen Gegner peu á peu zu überspielen, bis dieser schließlich die Segel strich. Danach sorgte Axel Birkholz für die Führung. Sein Gegner brachte in der Eröffnung ein Figurenopfer, dass ihm aber kaum Kompensation brachte. Axel brachte diesen Vorteil gekonnt nach Hause. Lukas Hengstler baute kurz darauf die Führung aus. Er wickelte in ein angenehmes Turmendspiel ab und bestrafte ein paar ungenaue Züge seines Gegners.

Oliver Karg sah sich in die Defensive gedrängt und hatte das Glück des Tüchtigen, dass sein Gegner nicht die beste Fortsetzung fand. Als der Rauch sich verzog, hatte er einen Läufer für drei Bauern. Als es ihm gelang seinen Läufer zu aktivieren, fand er sich sogar in vielversprechender Stellung wieder, in der er remisierte. Axel Zepf  kam gut aus der Eröffnung und saß schließlich im Schwerfigurenendspiel mit Mehrbauern am längeren Hebel. Da ein Remis für den Mannschaftserfolg ausreichend war, bot er Remis, was sein Gegner akzeptierte.

Für den Schlusspunkt sorgte Thorsten Schrägle, der ein korrektes Figurenopfer für einige Bauern und Königsangriff machte. Er fand in akuter Zeitnotphase keinen siegbringenden Weg und der Rottweiler konnte sich zurückkämpfen. Am Ende einigten sich beide auf Remis.

Damit glückt dem Schachring die Revanche für die bittere Pleite gegen Rottweil aus der Vorsaison. Am 15.10. geht es zu Hause gegen SC Bisingen-Steinhofen 1 in die nächste Runde.

Termine:

15.10.2022 SR Spaichingen 1 - SC Bisingen-Steinhofen 1
12.11.2022 SV Balingen 1 - SR Spaichingen 1
03.12.2022 SR Spaichingen 1 - SG Turm Albstadt 1
11.02.2023 SV Stockenhausen-Frommern 1 - SR Spaichingen 1
18.03.2023 SR Spaichingen 1 - SK Horb 1
01.04.2023 SR Spaichingen 1 - SC Nusplingen 1
22.04.2023 SG Schramberg-Lauterbach 1 - SR Spaichingen 1
06.05.2023 SR Spaichingen 1 - SC Rangendingen 1

 

Tabelle: https://ergebnisse.svw.info/show/2022/3083/

 

Wie soll ich einen Mann respektieren, der nicht einmal Schach spielen kann?

 

Kelly Atkins (Schachspielerin)

 

Matthias Deutschmann über dieses Zitat