Gunther Kaufmann nahm Jörg Schlenker in die Klemme - Fairnesspreis für Günther Dieckmann

 16. Oktober 2018

Einen Fairnesspreis hatte sich Günther Dieckmann verdient. Er wartete über eine halbe Stunde vergeblich auf seinen Gegner und fuhr nach Hause. Inzwischen kam sein Gegner doch noch, Günther wurde angerufen und er kam zurück um zu spielen. Ein wahrer Sportsmann, der Günther. Schließlich zog er das Spiel einem kampflosen Punkt vor.

Die beiden Spiele, die am längsten dauerten, lassen sich so kommentieren:

Gunther Kaufmann hatte Jörg Schlenker, den Abonnementgewinner der Vorjahre, am Rande einer Niederlage.  Mit deutlichem Materialvorteil stand die Partie vor dem Abschluss, doch in Zeitnot verpasste Gunther den Gewinnzug, so dass der Titelverteidiger durch dreimalige Stellungswiederholung das Remis erzwang.

Wesentlich klarer war das zweite Spiel zwischen Armin Zimmermann und Alexander Günter. Das Endspiel war mit vier verbundenen Bauern gegen einen Randbauer und einen Springer klar für Armin gewonnen.  Alex Günter wusste dies, ihm fehlte aber die Courage dies auch einzuräumen. So wurde diese Partie Zug um Zug zu Ende gespielt. Das Ergebnis stand schon lange fest. Glückwunsch an Armin zum Sieg in einem präzise vorgetragenen Endspiel.

 

1 Kaufmann, Gunther - Schlenker, Jörg 1 - 1
2 Grimm, Richard - Ringwald, Thomas 3 - 0
3 Zimmermann, Armin - Günter, Alexander 3 - 0
4 Eckhardt,Siegfried - Mihalko, Andreas 3 - 0
5 Dr Bengsch, Norbert   Dr Birkholz, Axel 1 - 1
6 Blauditschek, Walter - Müller, Norbert 1 - 1
7 Hengstler, Lukas - Merk, Guido 3 - 0
8 Schmidt, Felix - Stirner, Bernhard 0 - 3
9 Saar, Patrick - Dieckmann, Guenther 3 - 0
10 Pfau, Sebastian - Schmidt, Marc 3 - 0
11 Grimm, Roland - Städele, Marco 3 - 0
12 Süss, Marlon - Binisan, Amias 0 - 3

 


Die Geheimnisse sind gelüftet!

Eine Großübung der ABC-Abwehr von Bundeswehr und NATO-Partnern der Europäischen Union bildete die Kulisse der ersten Runde der Stadtmeisterschaft. Das Sportzentrum am Unterbach war bestens bewacht. Offenbar wurden alle Geschehnisserund ums Schachheim so geheim gehalten, dass Turnierdirektor Siegfried Eckhardt erst nach zwei Wochen mit den Ergebnissen der ersten Runde herausrücken durfte:

 18. September 2018

1 Schlenker, Jörg - Hengstler, Lukas 3*)  - 0
2 Stirner, Bernhard - Grimm, Richard 0 - 3
3 Günter, Alexander - Saar, Patrick 3 - 0
4 Schmidt, Marc - Eckhardt, Siegfried 0 - 3
5 Dr Birkholz, Axel   Grimm, Roland 3 - 0
6 Binisan, Amias - Kaufmann, Gunther 0 - 3
7 Ringwald, Thomas - Schmidt, Felix 3 - 0
8 Dieckmann, Guenther - Zimmermann, Armin 0 - 3
9 Mihalko, Andreas - Pfau, Sebastian 3 - 0
10 Städele, Marco - Dr Bengsch, Norbert 0 - 3
11 Müller, Norbert - Süss, Marlon 3 - 0
12 Merk, Guido - Blauditschek, Walter 1*)  - 1

*) Für ein gewonnenes Spiel werden drei Punkte vergeben. Ein Remis wird mit einem Punkt bewertet.


Die Begegnungen der 3. Runde

 13. November 2018

 

1 Eckhardt, Siegfried - Grimm, Richard 0 - 0
2 Schlenker, Jörg -

Zimmermann, Armin

0 - 0
3 Dr Birkholz, Axel - Kaufmann, Gunther 0 - 0
4 Müller, Norbert - Dr Bengsch, Norbert 0 - 0
5 Günter, Alexander   Grimm, Roland 0 - 0
6 Ringwald, Thomas - Pfau, Sebastian 0 - 0
7 Mihalko, Andreas - Saar, Patrick 0 - 0
8 Stirner, Bernhard - Hengstler, Lukas 0 - 0
9 Binisan, Amias - Blauditschek, Walter 0 - 0
10 Merk, Guido - Schmidt, Marc 0 - 0
11 Städele, Marco - Schmidt, Felix 0 - 0
12 Dieckmann, Guenther - Süss, Marlon 0 - 0