50 Jahre Schachring Spaichingen e. V.

 

  

  50 Jahre Spaichinger Schach.

Wer hätte das gedacht?

Wir haben Tradition mit Fortschritt gemischt
und für die Neuzeit aufgefrischt.
Es klingt so, wie es klingen soll:
Unser Schachverein ist richtig toll!
 

 

 

 

 Wir freuen uns sehr, dieses Ereignis in einem würdigen Rahmen feiern zu dürfen.

 Daher feiern wir das ganze Jahr über anlässlich mehrerer Veranstaltungen.

Samstag, 09. Juni 2018

Württembergische Blitzeinzelmeisterschaften

 

Schach: Das schnellste Spiel der Welt!
Am 09. Juni ab 12.00 Uhr (High Noon!) wurden im Schachheim Spaichingen die Württembergischen Einzelblitzmeisterschaften ausgetragen. Es wurden die besten Spieler Württembergs erwartet, die in einem besonders für die Zuschauer sehr attraktiven Modus aufeinandertrafen, dem Blitzschach.
Die ganze Bevölkerung war eingeladen, Schachspielern auf höchstem Niveau zuzuschauen und zu staunen, denn "Schach ist das schnellste Spiel der Welt, weil man in jeder Sekunde Tausende von Gedanken ordnen muss." (Albert Einstein)
Die Württembergische Blitzeinzelmeisterschaft war eine Veranstaltung im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum. Daher wurde zu diesem Anlass auch erstmals die Jubiläumsschrift des Schachrings zum Selbstkostenpreis von 5€ verkauft. Auf 60 bunten Seiten finden Sie viele Bilder und viele Gedanken zu 50 Jahre Schachring Spaichingen.

 

Freitag, 13. Juli 2018

Festakt 50 Jahre Schachring Spaichingen

Schach: Die komplizierteste Vergeudung menschlicher Intelligenz!

 

Der Schachring Spaichingen wurde am 10. Mai 1968 im Gasthaus Bergblick von 22 Männern gegründet. Treibende Kräfte bei der Vereinsgründung waren Roland Kemmler und Martin Asapowitsch, der schon vor der Vereinsgründung im „Rößle“ regelmäßig Schach spielte, und der damals den Möhringer Kreisspielleiter Eduard Klaus kennen lernte. Für die Vereinsgründung war dies ein Glücksfall. Aus der Erfahrung von Klaus, dass „lose“ Interessengemeinschaften immer nur von kurzer Dauer sind, entschloss man sich, einen eigenen Schachverein zu gründen. Für die Gründungsversammlung bot sich Eduard Klaus als „Geburtshelfer“ an. Der neue Schachverein sollte „Schachring“ heißen. Dies war die Idee von Klaus, denn Spaichingen und seine Umgebung war, was das königliche Spiel anbelangt, ein weißer Fleck und der Schachring sollte diesen Bereich umfassend abdecken. Das passende Vereinswappen wurde von Martin Asapowitsch erdacht.

Neben Martin Asapowitsch bringen sich bis heute die Gründungs- und inzwischen Ehrenmitglieder Reinhard Haffky und Paul Klein rührend in den Verein ein.

Bilder und Bericht zur Veranstaltung  auf der Seite Festakt . . .

 

Sonntag, 15. Juli 2018

Mittelalterliches Fest

Schach: Die ritterliche Form der Charakterbildung!

 

Am Sonntag, 15. Juli 2018 feierte der Schachring Spaichingen mit einem Tag der offenen Tür rund um das Schachheim. Da das Schach im Mittelalter aus dem Orient nach Europa gekommen ist, wurde dieser Tag im mittelalterlichen Stil als „Mittelalterliches Fest“ gestaltet. Es trat die Bauchtanzgruppe „Ashira“ mit orientalischen Tänzen auf, sowie die mittelalterlichen Spielleute „G’hörsturz“ mit mittelalterlichen Liedern. Die „gute Hexe Raja“ hat in Ihrer Hexenküche mit den Kindern gar manch geheimnisvolle Rezepturen hergestellt. Weiter stand „Armbrustschießen“ und „Turmschieben“ auf dem Kinderprogramm. Auch Schach sollte und durfte von Jung und Alt gespielt werden, ein Blitzturnier fand im Biergarten statt.

Unter den teils ebenfalls mittelalterlichen Besuchern stach eine Schwertkämpfergruppe hervor, die das Fest bereicherten.

 Weiteres . . . 

 

Sonntag, 02. September 2018

Rudolf-Hengstler-Turnier

Gesucht! - Der beste Allrounder

Spielort: Rupert-Mayer-Schule Spaichingen

Spielbeginn: 9 Uhr

 

Festschrift

Chronik - 50 Jahre Schachring Spaichingen

Das Jubiläum bietet genug Anlass, nach vorne und zurück zu schauen. Christoph Kemmler und Bernhard Stirner haben eine Jubiläumsschrift erstellt. 
Auf 60 Seiten findet sich ein buntes Kaleidoskop bunter Bilder und kompakter Infotexte. Die Festschrift kann weiterhin dienstags zu den Trainingszeiten zum Selbstkostenpreis von 5 €uro erworben werden. Lassen Sie sich überraschen!


Schachszene aus dem Mittelalter:

 

 

 

 

 

Markgraf Otto IV. von Brandenburg

am Schachspiel mit seiner

Frau Hedwig von Holstein.

 

 

unbekannter Künstler,

entstanden 1305 - 1340